Your room

Dein Zimmer ist ein Rückzugsort. Es soll dir etwas handfestes geben, dir zeigen wer du bist, dich von anderen Welten zurückholen und dich erinnern wo du bist. Es ist sehr wichtig, dass es dir gefällt, da es für viele Jahre „dein“ Eigen ist und nur dir gehört. Umso wichtiger ist es also, dass du dafür sorgst, dass du dich in ihm wohlfühlst. Das heißt nicht, dass es ordentlich sein soll! Nein. Du und nur du –nicht deine Eltern oder Freunde- sollst dich in deinem Zimmer wohlfühlen.

 

Ich bin also auch gerade dabei mein Zimmer umzudekorieren und zu „verschönern“ und habe mich auf die Suche nach billiger, hübscher Deko gemacht. Sofort kommt mir also DIY in den Sinn. Ich habe jetzt ein paar Tage lang recherchiert und zeige euch jetzt eine Übersicht von den –meiner Meinung nach 😉 – besten Ideen.

 

–places i have been—

Für Reisebegeisterte eine kreatiive, süße Idee: Eine Weltkarte und mit einem schönen stift die Orte, die du schon gesehen hast, markieren. Nach Belieben einrahmen oder als Poster aufhängen.

Alternativ: Weltkarte auf einer Korkwand befestigen und mit hübschen Steckern die entspächenden Orte markieren.

images

 

 

 

 

 

 

–Fotowäscheleine—

Einfach, für jeden: Befestige eine oder mehrere Paketschnüre an der Wand und suche Fotos, zeitungsartikel oder Rezepte heraus, um sie dann mit Wäscheklammern an der Schnur zu fixieren.

Noch kreativer: Bemale oder besprühe Holzwäscheklammern, um deine Fotowäscheleine zu induvidualisieren. Dafür kannst du sogar Acrylfarben benutzen…

Fotowäscheleine

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.